fbpx

Den Planeten retten

Wir gehen schändlich mit unserem Planeten um. Als der Reaktor in Tschernobyl explodierte, war ich 16 Jahre alt. Fukushima erlebte ich mit 42. Dazwischen eine Geschichte vom politischen Möglichen auf der Grundlage der Vernunft.

Atomausstieg und Einstieg in die Energiewende, globale Klimaschutzvereinbarungen. Insgesamt haben wir viel zu wenig erreicht, die Fridays for Future führen uns eindeutig vor Augen, dass jetzt wir es sind, die mit der Zukunft unserer Kinder spielen (so wie ich es im kalten Krieg meinen Eltern vorgehalten hatte). Ich bin glücklich über die politische Explosion dieser Generation, der auch mein Sohn angehört. Gemeinsam müssen wir schnell alles tun, um die CO2-Emmissionen so einzudämmen, dass die Erderwärmung in einem noch ertragbaren Rahmen gehalten werden kann. Die Instrumente liegen längst auf dem Tisch, Stichworte sind „Von der Stromwende zur umfassenden Energiewende“ sowie „Neue Mobilität“. Im Konzept der Marktwirtschaft werden wir die nötigen schnellen Erfolge nur mit einer echten CO2-Bepreisung in allen Energieprodukten erreichen. Wir müssen Abschied nehmen von der treibstoffzentrierten Welt der Individualautomobile zu Gunsten einer digitalisierten, umfassend vernetzten Mobilität, in der öffentliche und individuelle Mobilitätsdienstleistungen verschmelzen.

Zurück
© 2020 Dr. Christoph Maier

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten (Videos, Social Media Posts) der Seite zur Verfügung stehen.